Back to Top

Sí Se puede. Sieben Tage bei der PAH Barcelona

Eine Filmveranstaltung zur Arbeit gegen Zwangsräumungen in Spanien
wann: 
Samstag, 25. April 2015 - 19:00
was: 
Film + Diskussion
wo: 
Studierendenhaus, Mertonstraße 26-28, Campus Bockenheim
wer: 
Kampagne „Eine Stadt für Alle! Wem gehört die ABG?“

"Sí se puede. Sieben Tage bei der PAH Barcelona" erzählt vom Alltag der Plattform der Hypothekenbetroffenen innerhalb von einer Woche, die eine beliebige Woche ihrer unermüdlichen Aktivitäten sein könnte. Sieben Interviews (kombiniert mit Bildmaterial aus einem Zeitraum von über einem Jahr) führen die Zuschauer_innen durch die verschiedenen wöchentlichen Aktivitäten, die die PAH Barcelona durchführt - illustriert durch konkrete Fälle und kleine Anekdoten aus dem Alltag.

Die Dokumentation hat die Kameras auf das Innere der Organisation gerichtet, um - neben dem Drama der Zwangsräumungen - die enorme, unsichtbare Arbeit zu zeigen, die innerhalb der PAH geleistet wird, und den Prozess der Transformation und der Selbstermächtigung der Personen, die die PAH bilden.

Homepage: http://www.stadt-fuer-alle.net

Short URL

[iL*F] aktiv bei:

Newsfeeds

Subscribe to Newsfeeds