Back to Top

Schlagzeile

NoAFDUnsere Alternative heißt Solidarität - von Frankfurt nach Hannover gegen den AfD-Parteitag

Am 2. Dezember hält die AfD ihren Bundesparteitag in Hannover ab. Wir fahren aus Frankfurt gemeinsam zu den Protesten!.

Bustickets gibts für 20€ ermäßigt und 30€ normal in der Karl-Marx-Buchhandlung (Jordanstr. 11) und im Buchladen "Land in Sicht" (Rotteckstr. 13).
Abfahrt: 1.30 Uhr / DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77, FFM - Rückfahrt aus Hannover: ca. 16 Uhr
Infos zur NoAFD-Mobi: www.unsere-alternative.org


Das ist ein Staatsstreich! OXI! Griechenland und die deutsche Linke

Jul 16, 2015
Veranstaltung unter freiem Himmel
wann: 
Dienstag, 21. Juli 2015 - 19:00
was: 
Assemblea
wo: 
Grünanlage vor dem Eurozeichen, Willi-Brand-Platz, Frankfurt
wer: 
[iL*]-Frankfurt

ezb20150721assemblea.png
++Oliven, Snacks, Wein und viel Diskussion unter freiem Himmel erwarten euch++
++bringt Kleinigkeiten zu essen und nach Möglichkeit eine Sitzgelegenheit/Decke mit++

Am 5. Juli ist etwas passiert, das niemand übersehen konnte: Eine Gesellschaft hat kollektiv NEIN gerufen: zu deutschen Machtphantasien und Erpressungen, NEIN zur alten Ordnung, NEIN zur weiteren Verelendung. Ein historisches Ereignis hat stattgefunden. Mittendrin waren Blockupy Aktivist_innen aus Europa, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das Gesicht und die Stimme des Widerstands, des Trotzes und der Hoffnung zu dokumentieren. Sie schickten uns Eindrücke aus Perspektiven der Bewegung und thematisierten die Fragen der (radikalen) Linken (hier wie dort), die parlamentarische Klemme der Regierung und was passiert, wenn kein Geld mehr aus dem Geldautomaten kommt.

Überall ist OXI - Alle sagen Nein! Unsere Solidarität gegen ihre Politik der Angst

Jul 01, 2015 - Kommentare: 0
Kommt alle: Freitag, 3. Juli 17h, Willy Brand Platz / Eurozeichen, Frankfurt

oxiffm.png
Die griechische Regierung und die sozialen Bewegungen sagen laut „NEIN!“ zur erpresserischen, für viele Menschen lebensbedrohenden Verelendungspolitik. Sie stellen sich mutig und verzweifelt gegen die Forderungen der Gläubiger. Den „Institutionen“ und der deutschen Großen Koalition war nicht einmal der weitgehende Kompromissvorschlag Griechenlands genug, sie fordern Verschärfungen, die die soziale Katastrophe vergrößern. Anscheinend wollen sie nur eines: die griechische Regierung stürzen und den Neoliberalismus verteidigen.

„5 vor 12“ - Nein zur Repression gegen Sexarbeit!

Jun 09, 2015
Veranstaltungder Queer_fem AG der [iL*]-Frankfurt
wann: 
Donnerstag, 11. Juni 2015 - 18:00
was: 
Veranstaltung
wo: 
Studierendenhaus, Mertonstraße 26-28, Campus Bockenheim
wer: 
[iL*]-Frankfurt

Für den 13. Juni ruft die Organisation Dona Carmen, die sich für die sozialen und politischen Rechte von Frauen einsetzt, die in der Prostitution arbeiten, zu einer zentralen Protestaktion und Demonstration am Opernplatz auf.

Anlass ist ein neues Gesetz der Bundesregierung, dass mit einer massiven Zunahme repressiver Reglementierungen der Prostitution einhergeht und damit die Verhältnisse, unter denen die Frauen* arbeiten, verschlechtert.

Auf nach Elmau. Stop G7

Mai 07, 2015
Mobi- und Infoveranstaltung zu den Protesten gegen G7 3.-8.6.2015
wann: 
Dienstag, 19. Mai 2015 - 19:00
was: 
Veranstaltung
wo: 
Klapperfeld Ex-Gefängnis | Klapperfeldstraße 5
wer: 
[iL*]-Frankfurt

g7 elmau va.png

Sí Se puede. Sieben Tage bei der PAH Barcelona

Apr 17, 2015
Eine Filmveranstaltung zur Arbeit gegen Zwangsräumungen in Spanien
wann: 
Samstag, 25. April 2015 - 19:00
was: 
Film + Diskussion
wo: 
Studierendenhaus, Mertonstraße 26-28, Campus Bockenheim
wer: 
Kampagne „Eine Stadt für Alle! Wem gehört die ABG?“

pah-va2015-04-25.pngEin Dokumentarfilm von Comando Video, 52 Minuten anschließend Input & Diskussion mit Maka Suarez Aktivistin und Sozialwissenschaftlerin aus Barcelona
Seit Anfang der Krise im Jahr 2007 gab es in Spanien um die 550.000 Anordnungen, Zwangsräumungen zu vollstrecken. Angesichts dieser Notsituation und einer ihr passiv gegenüber stehenden Regierung war eine Reaktion der Zivilgesellschaft unumgänglich. Im Jahr 2009 wurde in Barcelona die PAH gegründet, die Plattform der Hypothekenbetroffenen, eine Bürger_innenbewegung, die das Recht auf würdigen Wohnraum verteidigt. Die PAH hat heute spanienweit über 200 Knotenpunkte und hat sich damit zur wichtigsten Opposition gegenüber der Wohnraumpolitik der spanischen Regierung entwickelt.

Von Blockupy zu No Expo nach Mailand/Italien

Apr 09, 2015
Veranstaltung zur Weltausstellung EXPO und die Mobilisierung gegen die Eröffnung
wann: 
Dienstag, 14. April 2015 - 19:00
was: 
Veranstaltung
wo: 
Klapperfeld, Klapperfeldstr. 5, Frankfurt
wer: 
iL Frankfurt

va2015-04-14expo.jpg
Zwei Genoss_innen von den sozialen Zentren Zam und Lambretta in Mailand/Italien werden uns über die Weltausstellung EXPO, den Widerstand dagegen und die Proteste in Mailand gegen die Eröffnung rund um den 1. Mai berichten. Die Veranstaltung findet auf italienisch mit deutscher Übersetzung statt.

Fragida wird wieder nicht laufen

Mär 01, 2015 - Kommentare: 0
Rede der [iL*]-Frankfurt auf der Hauptwache am 23. Februar 2015

Ich möchte mich zunächst bei euch bedanken, dass ihr heute wieder da seid. Danke, dass Fragida wieder nicht laufen wird. Dafür bitte mal ein Applaus für euch selbst.

Pegida in Frankfurt? Schluss damit! – Für eine solidarische Gesellschaft ohne Rassismus und Ausgrenzung

Feb 23, 2015
Demonstration gegen das montägliche Treiben
wann: 
Montag, 23. Februar 2015 - 16:30
was: 
Demo
wo: 
Kaisersack, Hauptbahnhof Frankfurt
wer: 
NoPegida

nopegidaffm_0.jpg Bereits zum vierten Mal versucht Pegida diesen Montag, ihren kruden Mix aus christlichem Fundamentalismus, rassistischen Ideologien und wirren Verschwörungstheorien auch in Frankfurt zu verbreiten. Bisher hat der bedinungslose Einsatz tausender Menschen jedes Mal dafür gesorgt, dass Pegida ihren geplanten Demonstratioszug nicht durchführen konnte. Wir wollen, dass dies in Zukunft so bleibt!

X-gida und Fremde Ängste / Frankfurter Antworten

Feb 02, 2015 - Kommentare: 0
Flugblatt der [iL*]-Frankfurt/Main

X-gida und Fremde Ängste
Die Bilder der Gewalt aus Syrien, Nahost oder der Ukraine sind schwer zu ertragen. Die tägliche Not der Menschen in Griechenland, Spanien oder Bulgarien rückt immer näher. Und am Ende des Monats wissen nicht alle von uns, wie sie die Miete zahlen sollen. Vieles, das wir uns für uns selbst und unsere Kinder erhofft haben, scheint in Gefahr. Das macht auch uns unsicher.

Seiten

Short URL

Subscribe to [iL*] Frankfurt RSS

[iL*F] aktiv bei:

Newsfeeds

Subscribe to Newsfeeds

Newsletters

Auf dem Laufenden bleiben. Wähle den newsletter (subscribe oder unsubscribe).

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.